taichiforumddqt

Workshops

 

 

San Shou - Partnerform

Mittwoch 28. Februar, 19:30-20:30 Uhr oder bis 21 Uhr, 35 € oder 13-15 € mehr
Mittwoch 13. März, 19:30-20:30 Uhr oder bis 21 Uhr, 35 € oder 13-15 € mehr
Mittwoch 17. April, 19:30-20:30 Uhr oder bis 21 Uhr, 35 € oder 13-15 € mehr
Mittwoch 15. Mai, 19:30-20:30 Uhr oder bis 21 Uhr, 35 € oder 13-15 € mehr


Die San Shou - Partnerform des Yang-Stils nach Gin Soon Chu, Boston, ist wie die Form ein festgelegter Bewegungsablauf. Ihre Ausführung führt zu einem deutlich besseren Verständnis der Solo-Form und natürlich auch der grundlegenden Prinzipien. Spielerisch werden Angriff und Verteidigung, nachgeben und durchsetzen, Yin und Yang geübt.

ein Einstieg ist jederzeit möglich

Teilnahmevoraussetzung: Kampfkunstgrundkenntnisse

 

 

 


Der Erfahrbare Atem®


Mittwoch, 6. März 2024, 18-20 Uhr, 40 EUR
Mittwoch, 10. April 2024, 18-20 Uhr, 40 EUR
Mittwoch, 8. Mai 2024, 18-20 Uhr, 40 EUR

mit Susanne Lauer   https://atemtherapie-lauer.de

„Der Erfahrbare Atem® macht auf allen Ebenen bewusster. Der/die Atmende wird körperlich durchlässig, seelisch wandlungsfähig und geistig flexibel – wenn er/sie den Wunsch hat, sich zu ändern.“ Prof. I. Middendorf

Wir arbeiten mit einfachen Sammlungs- und Bewegungsübungen, die sich auf den eigenen, ganz persönlichen Atem beziehen. So öffnen sich Möglichkeiten den Körper neu wahrzunehmen und Bekanntschaft mit seinen Kräften zu machen. Muskelspannungen regulieren sich und der Atem kann leichter, freier und tiefer werden. Es macht Freude, sich vom Atem führen zu lassen.

„Keiner kann uns und unseren Atem besser verstehen, als wir selbst, wenn wir ihn wahrnehmen, empfinden und zulassen, so wie er ist.“ Prof. I. Middendorf

Die Termine richten sich an Interessierte mit und ohne Vorkenntnisse.

 

 

 


Jian - das chinesische Schwert


Übungsleiterin: Anja Schneider (zertifizierte Lehrerin des Tai Chi Forums Deutschland)

Das Schwert (Jian) ist eine traditionelle Waffe der chinesischen Kampfkünste (Wushu) und die erste Waffe nach der Faustform oder Form der leeren Hand. Sie stellt eine Erweiterung der waffenlosen Form dar und trägt somit auch zur Verbesserung der Übungspraxis im waffenlosen Stil bei.

Hauptsächlich werden durch das Üben mit dem Schwert die großen Gelenke wie Hüfte und Schultern gelockert und die Handgelenke gekräftigt. Die Schwertform nach Meister Huang Wei Lun sorgt für eine gute Dehnung der Rückenmuskulatur und die Verbesserung der Körperkoordination.

Die Yang-Stil-Schwertform nach Meister Huang Wei Lun enthält über 50 verschiedene Bewegungsbilder und wird in einen Formteil 1 und 2 unterteilt. Beide Teile können unabhängig voneinander erlernt und gelaufen werden. Wie im ersten Teil der langen Tai Chi-Form werden im Teil 1 der Schwertform die Grundlagen, wie beispielsweise die Schritt- und Schnitt-Techniken des "Phönix" geübt, welcher als Sinnbild des Wasser-Elements für die Waffe "Schwert" steht.

Der Schwerpunkt des zweiten Teils liegt auf den Figuren Drache (Schlange), Affe und Tiger, die analog der langen Tai Chi-Form mit tiefen Ständen sowie Rückwärtsschritten die Form komplettieren.

Insgesamt bietet diese Schwertform eine ideale Ergänzung der langen Handform, da sie mit ihren Bewegungsbildern an diese anknüpft und gleichzeitig durch Nutzung des Schwertes und Verlängerung der Schritte die energetische und räumliche Reichweite erhöht.

Übungsschwerter stehen zur Verfügung. Sie können aber gern auch ihr eigenes Schwert mitbringen. Geübt wird mit Holz-, Teleskop- oder Metallschwertern (ungeschärft).

 

 

 

   

Armspirale in Form 1 am Wochenende


für alle, die Form 1 selbständig laufen können und auch schon die Yin Yang-Vertiefung in Form 1 haben

Bei dieser Vertiefungsstufe wird mit der Unterarmrotation von Elle und Speiche der bewußtere, entspanntere und effizientere Einsatz der Arme in der Form geübt. Spezielle Vorübungen helfen, die Beweglichkeit der Arme deutlich zu verbessern und die Schultern noch mehr zu lockern. Die Bewegungen der Form werden klarer; der Qi-Fluß kontrollierter.

die Termine werden in der Gruppe gemeinsam festgelegt
5) Sonntag, 17. März, 14-16 Uhr, 40 EUR

 



Zentrumsbewegung


Der Rumpf in sich und das Verhältnis von Rumpf, Armen und Beinen wird koordiniert und synchronisiert. Die Form wird bewußt aus dem Zentrum heraus bewegt. Dies beruhigt den Geist und verbindet den Oberkörper mit dem Unterkörper. Jede Bewegung von oben nach unten oder umgekehrt muß sich durch unser Zentrum im unteren Bauchbereich bewegen. Das Zentrum ist die Nabe des Rades, durch welche alle Speichen eines Rades gehen müssen. Daher die zentrale Bedeutung der Zentrums-Bewegung für inneres Taijiquan. (Zitat: Volker Jung)

Wer dabei sein möchte und auch die Termine mitbestimmen will, setzt sich einfach mit uns in Verbindung. Die Termine werden von den Teilnehmenden kurzfristig vorher gemeinsam festgelegt.


"Zentrum in Form II am Wochenende"

Die Teilnahme kostet pro Stunde 20 EUR. Aufgelaufene Fehlstunden können bis zur Hälfte des Gesamtpreises angerechnet werden.

Teilnahmevoraussetzung: Form II selbständig laufen zu können und
Yin Yang-Vertiefung in Form II

10) Samstag, 9. März, 17-19 Uhr
11) Samstag, 20. April 2024, 17-19 Uhr

 

 

-> zum Seitenanfang